Plus500 Erfahrungen und MeinungenLondon ist nicht nur eine schöne Stadt in England, sondern zugleich die Heimat des 2008 gegründeten CFD-Brokers Plus500. Binnen weniger Jahre konnte das Modell Plus500 über eine Million Kunden überzeugen – bei weiterhin steigender Tendenz.

Etliche Argumente sprechen für die Eröffnung eines Forex Handelskontos bei plus500.de. Unter anderem die mehr als ausreichende Auswahl an Basiswerten, die mit über 1000 viele Mitbewerber hinter sich lässt. Dieser Handelsspielraum ist aber nicht das einzige Argument für das Trading über die übersichtliche und verständliche Handelsplattform. Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Plus500 schneidet mit Bestnoten in Forex Vergleichs-Tests ab

zum Anbieter Plus500
Jeder potentielle Anleger, der sich für den Bereich des Devisenhandels interessiert, stellt sich zu Beginn die Frage, mit welchem Broker man auf der sicheren Seite ist. Gemeint ist damit die Abwägung, wo die besten Konditionen geboten werden. Vor allem der Aspekt der Seriosität ist eine relevante Größe für die Anbieter-Auswahl. Schon deshalb informieren sich Trader am liebsten erst durch einen Plus500 Erfahrungsbericht darüber, inwieweit der Forex- und CFD-Broker zuverlässig und seriös arbeitet. Verschiedene Faktoren beeinflussen das Ergebnis eines Plus500 Tests.

Hier fünf der wesentlichen Vorteile des Brokers Plus500:

  • Eröffnung des Forex-Kontos bereits ab 100 Euro möglich
  • kostenloses Demo-Konto ohne zeitliche Einschränkungen nutzbar
  • doppelter Bonus für Neukunden → 25 Euro Wilkommensbonus zzgl. prozentualem Bonus auf Ersteinzahlung, es gelten die AGB
  • Regulierung durch britische Finanzaufsicht FCA (Financial Conduct Authority)
  • über 1.000 Basiswerte sind handelbar, derzeit mehr als 30 verschiedene Währungspaare

 

Plus500 Test und Erfahrungen in Videoform (© forexhandel.org)

Standort London bringt Sicherheit für alle Forex-Trader

Ein wesentlicher Aspekt, auf den die Plus500 Erfahrung vieler Experten hinweisen, ist der Standort, von dem aus Forex-Broker ihre Dienstleistungen bereitstellen. Nur wenige Anbieter arbeiten von Deutschland aus. Das Angebot von plus500.de wird vom größten und wichtigsten europäischen Wirtschaftsstandort London aus betrieben. Dieser Hinweis ist für Händler deshalb so wichtig, weil daraus abgelesen werden kann, dass Plus500 seriös arbeitet. Denn durch den Standort London erfolgt eine Regulierung des Brokers Plus500 UK Ltd. durch die britische Aufsichtsbehörde FCA. Auch sind die Gelder der Anleger über die britischen Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 60.000 Euro gegen Gefahren wie eine Insolvenz des Brokers geschützt. Mittlerweile wickelt der Broker Plus500 jedoch einen Großteil der CFD-Geschäfte über sein Tochterunternehmen auf Zypern ab. Dieses Unternehmen wird von der zypriotischen Regulierungsbehörde beaufsichtigt und reguliert.

Dass der Betreiber des Portals selbst in den FAQ – den häufig gestellten Fragen der Kunden – offen Auskunft über diesen Schutzmechanismus erteilt, kann weiterhin als Fingerzeig darauf bewertet werden, dass ein Plus500 Betrug generell ausgeschlossen ist. Ohnehin sollte beim Plus500 Webtrader von Anfang an zwischen zwei Dingen unterschieden werden: Nämlich zwischen potentiellen Verlusten durch eine Pleite des Portals und Verlusten, die durch Fehlinvestitionen entstehen. Grundsätzlich sollten Trader bedenken, dass es sich bei CFDs um hochspekulative Derivate handelt und dass das Risiko besteht, das eingesetzte Kapital zu verlieren.

Plus500 Regulierungen

Pluspunkte Demo-Konto und Boni für Neukunden

Ein weiterer Punkt, der in der Plus500 Erfahrung der Händler schnell einen positiven Eindruck hinterlässt, ist das interessante Bonusmodell, mit dem plus500.de Kunden vom eigenen Angebot zu überzeugen weiß. Abgesehen von einer Gutschrift in Höhe von 25 Euro, die bereits bedingungslos für die reine Eröffnung des Händlerkontos erfolgt, gewährt der Plus500 Webtrader regelmäßig mit weiteren Boni, die zu Beginn prozentual auf die jeweiligen Einzahlungen aufs Konto gewährt werden. Auch hier ist generell sichergestellt, dass Plus500 seriös vorgeht und nur mit Vorzügen wirbt, die am Ende tatsächlich geboten werden. Die geltenden Bonusbedingungen sollten Trader der Website des Brokers entnehmen.

Was den Broker in der Plus500 Erfahrung von manchem Konkurrenten abhebt, ist das Demokonto. Zwar gibt es solche Test-Konten nicht nur beim Anbieter aus London. Dennoch gewähren viele Forex-Broker das Demokonto lediglich für einen überschaubaren Zeitraum oder in Verbindung mit einem Umsatzlimit, nach dessen Erreichen nur noch der Echtgeld-Handel über das so genannte Live-Konto möglich ist. Nicht so beim Plus500 Webtrader. Hier wird das Demokonto garantiert unbefristet bereitgestellt.

Internet- und Mobil-Handel mit höchsten Sicherheits-Standards

Ein Plus500 Betrug durch Dritte wird durch moderne Sicherheits-Technologien verhindert. Ein Software-Download auf Windows-Rechner ist zwar möglich. Die Handelsplattform des Market Makers Plus500 kann aber per Internet völlig risikofrei und rund um die Uhr sicher für den Forex-Handel genutzt werden. Anleger, die im Browser plus500.de eingeben, um herauszufinden, ob der Broker Plus500 seriöse Dienstleistungen offeriert, sind vielfach besonders vom Angebot für den mobilen Forex-Handel angetan. Sowohl Nutzer von Apple- als auch Android-Smartphones können über die bekannten App-Stores die erforderliche App downloaden. Natürlich kostenlos. In den Nutzer-Bewertungen erzielt die aufgeräumte und leicht zu navigierende Anwendung immer wieder Bestnoten. Im Vergleich mit anderen Apps errang plus500.de mit der App wiederholt den ersten Platz.

Keine Kommissionen – geringe Spreads

Neben den technischen Rahmenbedingungen, die der Broker für den Forex-Handel zugrunde legt, sind es natürlich vor allem die eigentlichen Konditionen und Gebühren, die darüber entscheiden, ob Trader in ihrer subjektiven Wahrnehmung von einem Plus500 Betrug sprechen würden, weil die Nebenkosten für den Handel mit Devisen gefühlt zu viel vom Gewinn aufzehren. Gebühren für den Forex-Handel in Form von Kommissionen werden bei plus500.de aufgrund der Struktur eines Market Makers nicht erhoben. Diesbezüglich bleiben als Kosten je Trade lediglich die so genannten Spreads (hier maximal 2 Pips). Der Hebel im Forex-Bereich liegt bei 294:1, was für die Mehrheit der Trader mehr als genug ist.

Einzahlungs-Flexibilität und deutschsprachiger Kundenservice

Risikobereiche für einen Plus500 Betrug sind die Einzahlungen aufs Händlerkonto und die Kontoeröffnung an sich. Hier setzt der Broker auf die sichersten verfügbaren Verschlüsselungstechnologien. Allein eine gültige E-Mail-Adresse ist zunächst erforderlich für die Eröffnung des Kontos und die Nutzung des kostenlosen Demokontos. Geht es an die Gutschrift des Neukundenbonus, muss eine Telefon zu Bestätigungszwecken im Rahmen eines knappen Formulars übermittelt werden. Gegen einen Plus500 Betrug spricht auch der deutschsprachige Support. Zwar arbeitet dieser nur per E-Mail. Dafür erhalten Trader zügig Antworten in schriftlicher Form. Mehrere virtuelle Bezahl-Dienstleister machen Plus500 seriös in diesem Punkt. Denn wer statt der Kreditkarte einen Online-Dienst bevorzugt, ist über diesen Partner in puncto Datenschutz sogar doppelt abgesichert.

Innerhalb von nur fünf Jahren hat sich der Londoner Broker Plus500 seriös und zuverlässig einen Namen erarbeitet. Mit großen Werbebudgets allein lässt sich dieser Erfolg nicht begründen. Vielmehr ist es die Mischung aus einem guten Anmeldebonus, einer enormen Auswahl an Basiswerten (auch und gerade außerhalb des Forex-Sektors), einer günstigen Gebührenpraxis sowie dem guten Kundendienst, die bei Profis und Einsteigern auf großen Zuspruch stoßen.

Summary
Reviewed Item
Plus500
Author Rating
51star1star1star1star1star