Bereits seit dem Jahr 2012 ist BDSwiss als Broker für binäre Optionen aktiv und hat sein Angebot stetig erweitert. Damit reiht er sich durchaus ein in die Liste der erfahrenen Anbieter, die zudem bei den Tradern für Vertrauen sorgen.

BDSwiss Betrug wird dem Broker nur selten unterstellt und dies ist dann meist von enttäuschten Tradern der Fall, die durch wenig Erfahrung Verluste gemacht haben. Eine BDSwiss Abzocke konnte jedoch noch in keinem Test festgestellt werden. Stattdessen können sich Trader, die das Binäre Optionen Risiko natürlich stets im Hinterkopf behalten sollten, über ein faires Angebot und eine große Auswahl an Handelsmöglichkeiten freuen – inzwischen sogar mit Forex-Handel.

Wodurch kann sich der Broker BDSwiss auszeichnen?

  • Handel mit binären Optionen, Forex und CFDs möglich
  • Handelskonto bereits ab 100 Euro möglich
  • Geringe Mindesthandelssumme von 1 Euro
  • Laufzeiten schon ab 30 Sekunden möglich
  • Hebel beim Forexhandel von 1:400

Über den Broker BDSwiss

Das Unternehmen BDSwiss, früher unter dem Namen Banc de Swiss bekannt, ist einer der führenden Broker beim Handel mit Finanzderivaten. Grundsätzlich werde zwei unterschiedliche Kategorien angeboten:

  1. Binäre Optionen
    Bei BDSwiss liegt der Fokus ganz klar auf den einfach zu verstehenden Optionen. Hier ist das Unternehmen Marktführer und kann auf über 500.000 Handelskonten verweisen.
  2. Forex-Handel
    Der Handel mit CFDs ist bei BDSwiss noch nicht allzu lange möglich, wirkt aber schon sehr ausgereift. Der Broker hat sich hierbei bewusst auf Devisen spezialisiert, weil der Markt an CFD-Brokern ohnehin gut ausgelastet ist.

Seinen Firmensitz hat BDSwiss entgegen des Namens nicht in der Schweiz. Das Unternehmen agiert vollständig von Zypern aus, weil sich das Land innerhalb der EU befindet. Das hochqualifizierte Team des Brokers stammt aber zum großen Teil aus der Schweiz, England und Deutschland. Gegründet wurde BDSwiss erst im Jahr 2012, was für einen Broker im Bereich der binären Optionen aber schon vergleichsweise alt ist. Schließlich wurde das Finanzprodukt erst Mitte der 2000er für private Anleger zugänglich gemacht.

Fazit: BDSwiss ist einer der bekanntesten Broker für binäre Optionen, der zeitgleich auch noch den Forex-Handel anbietet. Das Unternehmen kann auf ein hochqualifiziertes Team, vergleichsweise lange Erfahrung und mehr als 500.000 zufriedene Kunden verweisen.

Weiter zu BDSwiss und Handelskonto eröffnen

Unsere ausführlichen BDSwiss Erfahrungen

Bei dem Blick auf die Zeichen dafür, dass es sich bei BDSwiss um einen seriösen Broker handelt, schauen wir nicht nur auf die Regulierung, sondern auch durchaus auf andere Aspekte. Oft genug lesen Trader im Internet von einem BDSwiss Betrug und fragen sich, ob hier nicht vielleicht doch etwas dran ist. Meist sind diese Bewertungen jedoch von Tradern geschrieben worden, die sich nicht die Zeit genommen haben, den Handel mit binären Optionen von Grund auf zu erlernen und dann Stück für Stück damit zu beginnen. Unsere BDSwiss Erfahrungen zeigen, dass der Broker keine Anzeichen für einen Betrug aufweist. Neben der vorliegenden Regulierung sind es unter anderem auch die Konditionen, die für einen seriösen Broker sprechen, denn immerhin sind diese besonders fair.

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 13.13.37

BDSwiss bietet ein Komplettpakt für Trader

Der Broker hat seinen Hauptsitz zwar auf Zypern, gleichzeitig gibt es jedoch auch eine Postanschrift in Frankfurt am Main. Das hat den Vorteil, dass deutsche Trader bei BDSwiss in ihrer Muttersprache betreut werden, obgleich keine Niederlassung in Deutschland existiert. Gerade für Trader, die kein Englisch oder eine andere Sprache sprechen, ist es besonders wichtig, sich auf einen guten und verständlichen Kundenservice verlassen zu können.

Die Regulierung des Brokers erfolgt über die CySEC, die ein anerkannter Regulierer im Bereich der binären Optionen ist. Dazu kommt, dass die Kundengelder von BDSwiss nach den Vorgaben der sogenannten Markets in Financial Instruments Directive gelagert werden – Betriebsvermögen und Kundengelder haben keinen Berührungsspielraum. Interessant zu wissen ist auch, dass BDSwiss sich dafür entschieden hat, Teilnehmer am ICF zu werden. Der Investor Compensation Fund schützt die Kundengelder pro Kunde in einer Höhe von bis höchstens 20.000 Euro, wenn der Broker in Insolvenz gehen muss.

Die Regulierung war für uns in unserem BDSwiss Test ein wichtiger Faktor. Zudem haben wir feststellen können, dass von dem Broker ein Demokonto zur Verfügung gestellt wird, was den Einstieg in den Handel mit binären Optionen deutlich erleichtert. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um ein Binäre Optionen Demokonto. Auch der mobile Handel ist über eine kostenfreie App natürlich möglich, so dass bequem von unterwegs aus über das eigene Kundenkonto agiert werden kann. Gerade erfahrene Trader werden sich darüber freuen, dass der Handel mit binären Optionen bei BDSwiss bereits ab einer Laufzeit von 30 Sekunden möglich ist.

Eine besondere Funktion hält der Sub-Zero-Account bei BDSwiss bereit: Bis zu 5 Tage können Händler Positionen trotz aufgebrauchtem Guthaben halten; der zypriotische Broker stellt Tradern mit diesem Extra 25 Prozent mehr Guthaben zur Verfügung (maximal bis zu 500 Euro).

Early Closure

Der Schutz des eigenen Handelsvermögens ist natürlich nicht nur die Aufgabe von BDSwiss sondern auch von dem Trader selbst. Dafür braucht er aber die richtigen Werkzeuge an der Hand, die vom Broker zur Verfügung gestellt werden müssen. Dies tut BDSwiss durch das Angebot der „Option Buyback“ Funktion. Diese Funktion ist auch bekannt geworden als „early closure“ und ermöglicht es dem Trader, seine laufenden Optionen vorzeitig zu schließen, wenn er sich sicher ist, dass ein Gewinn nicht eintreten wird. So lässt sich zumindest ein Teil des Geldes retten bzw. auch ein aktueller Gewinn absichern.

Mittlerweile existieren zudem weitere Möglichkeiten, das Risiko beim Handel zumindest etwas zu reduzieren. Dazu zählt vor allem die Möglichkeit des sogenannten Roll-Overs. Hierbei verlängert der Trader die Laufzeit einer bestehenden Position. So hat diese doch noch die Chance, ins Geld zu kommen. Allerdings ist es dabei notwendig, weitere 30 Prozent der ursprünglichen Investitionssumme einzuzahlen.
Abgerundet wird das Angebot an flexiblen Handelsoptionen durch die sogenannte „Verdopplung“. Der Trader kann hierbei eine bestehende Position automatisch vom System kopieren lassen. Basiswert, Laufzeit und Co. werden dann 1:1 aus der ausgewählten Position übernommen, wobei diese selbst von der Aktion unberührt bleibt.

Spannend dürfte im Test zudem die Frage sein, ob BDSwiss einen Bonus im Programm hat. Dies sollte für einen Trader kein Merkmal für oder gegen die Entscheidung für einen Broker sein. BDSwiss hat keinen Bonus im Angebot, überzeugt jedoch mit günstigen Konditionen und einem umfangreichen Weiterbildungsbereich. Trader, die nicht auf Boni verzichten möchten, werden bei Binary.com fündig.

Fazit: BDSwiss biete seinen Tradern viele Möglichkeiten, das Risiko beim Handel zumindest etwas zu reduzieren. Möglich ist das zum Beispiel durch die als early closure bekannte Funktion, mit der Positionen schon vor dem Ablauf der eigentlichen Laufzeit verkauft werden. Einen Bonus hat der Broker nicht im Angebot, doch wer nicht auf ein solches  Extra verzichten möchte, kann sich bei Binary.com umschauen.

Weiter zu BDSwiss und Handelskonto eröffnen

BDSwiss Erfahrungen zeigen: seriöse Regulierung

Natürlich müssen sich Trader auch immer darüber informieren, wie die Regulierung beim Broker aussieht. BDSwiss kann hier voll und ganz überzeugen, schließlich hat das Unternehmen seinen Sitz innerhalb der EU. Auf Zypern herrschen die gleichen Gesetze, die auch für deutsche Finanzdienstleister gelten. Für die Überwachung des Brokers selbst ist die zypriotische CySEC zuständig. Die Behörde gilt als ebenso streng wie die britische FCA oder die deutsche BaFin. Das zweigt auch ein Blick auf die Geschichte der CySEC:

  • Gründung im Jahr 2004
  • Ziel: Zypern auf den EU-Eintritt vorbereiten
  • Ergebnis: Zypern ist längst keine Steueroase mehr, unseriöse Unternehmen sind in andere Staaten geflohen

Fazit: Trader müssen sich bei BDSwiss definitiv keine Sorgen um die Sicherheit machen. Die zypriotische CySEC sorgt dafür, dass sich der Broker an alle gängigen EU-Richtlinien für Finanzdienstleister hält.

Die Basiswerte bei BDSwiss

Wer sich für den Handel mit binären Optionen entscheidet, der möchte natürlich auch gerne eine Auswahl an verschiedenen Basiswerten nutzen können. Bei BDSwiss stehen über 170 Basiswerte zur Verfügung, die genutzt werden können. Diese kommen aus verschiedenen Bereichen.

BDSwiss bietet den Handel mit folgenden Basiswerten:

  • Aktien
  • Optionen
  • Edelmetalle
  • Rohstoffe
  • Währungen
  • Indizes

In allen Kategorien versucht BDSwiss, ein möglichst breites Angebot zur Verfügung zu stellen. Trader können so im Bereich Indizes beispielsweise sowohl auf klassische und große als auch auf weniger bekannte Basiswerte setzen. Das ermöglicht es Tradern, immer wieder neue Assets auszutesten und das Kapital grundsätzlich deutlich breiter zu streuen. Trades können bereits mit einem finanziellen Einsatz ab 1 Euro eröffnet werden. Dadurch haben auch Einsteiger die Möglichkeit, den Handel zu testen und zu probieren, welche Basiswerte den eigenen Vorstellungen entsprechen. Das gilt allerdings nur für den Handel mit Turbooptionen.

Fazit: Die Auswahl an Basiswerten bei BDSwiss ist enorm groß. Trader haben Zugriff auf insgesamt sechs unterschiedliche Klassen an Assets. Innerhalb der Kategorien sorgt der Broker ebenfalls für einen breiten Mix aus bekannten Werten und weniger stark nachgefragten Assets. So kann jederzeit auf andere Märkten ausgewichen werden.

Diese Handelsarten können Trader bei BDSwiss nutzen

In erster Linie ist das Angebot von BDSwiss natürlich auf den Handel mit binären Optionen in klassischer Weise optimiert. Das heißt, Trader können Call und Put handeln und dafür aus einer Vielzahl an Basiswerten auswählen. Des Weiteren gibt es aber auch noch andere Varianten, die Trader, die gerne mit BDSwiss Erfahrungen sammeln möchten, nutzen können:

Der OneTouch-Handel

Sehr beliebt ist durchaus der OneTouch-Handel, denn hier geht es darum, dass die durch den Trader angegebene Grenze bei der Option durch diese innerhalb der Laufzeit mindestens einmal berührt werden muss.

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 13.17.43

BDSwiss bietet diverse Handelsarten an

Der Ladder-Handel

Mit dem Ladder-Handel im Angebot gehört BDSwiss zu den Brokern, die sich für diese Binäre Optionen Strategie entschieden haben und muss sich damit bisher keiner großen Konkurrenz aussetzen, denn tatsächlich ist Ladder bisher eher selten zu finden. Gerne wird hier auch von einer Strategie für erfahrene Broker gesprochen, denn der Ladder-Handel hat seine Tücken. Die Basis für die Strategie ist ein Chart mit der Historie des ausgewählten Kurses, über den eine Leiter angelegt wird. Diese besteht aus fünf einzelnen Stufen. Die Stufen sind Preisgrenzen. Der Trader setzt auf den Preisgrenzen entweder eine Call- oder eine Put-Option. Je höher die Stufe desto höher auch der mögliche Gewinn.

Der Pair-Handel

Hier wird mit zwei verschiedenen Werten gehandelt, die als Paar gesehen werden. Im Vordergrund steht dabei die unterschiedliche Entwicklung der Paare, die einen Einfluss auf den Gewinn haben kann.

Hinweis: Die Rendite bei BDSwiss ist durchaus fair gestaltet, denn Trader haben die Möglichkeit, eine Rendite von bis zu 85% im klassischen Handel zu erhalten. Wer gerne im High-Yield-Handel unterwegs ist, findet bei BDSwiss allerdings kein Angebot mehr vor.

Langfristiger Handel

Keine eigene Handelsart, aber doch eine wichtige Neuerung ist der Handel mit binären Optionen, die über eine äußerst lange Laufzeit verfügen. Bis zu einem Jahr können die Produkte gehalten werden, was Tradern viele neue Handelsmöglichkeiten beschert.

Weiter zu BDSwiss und Handelskonto eröffnen

Handelsplattform und mobiler Handel bei BDSwiss

Gerade in einem Broker-Test wichtig ist auch die Handelsplattform, immerhin geht es hier darum, dass sich der Trader wohlfühlt und von der Plattform aus schnell reagieren und agieren kann. Dies ist jedoch nicht bei jedem Broker der Fall, daher haben wir die Handelsplattform im Rahmen unserer BDSwiss Erfahrungen unter die Lupe genommen. Der Broker arbeitet mit dem MetaTrader4 und setzt damit auf einen echten Klassiker. Die professionelle Handelsplattform lässt sich auch von Einsteigern optimal bedienen und bietet eine intuitive Oberfläche, bei der nicht viele Fragen aufkommen.

Zusätzlich dazu haben Trader die Möglichkeit, die kostenfreien Werkzeuge zu nutzen, die hier angeboten werden. Diese bestehen beispielsweise aus den Charts und Analysewerkzeugen, die zum Einsatz kommen sollten, wenn der Trader eine Gewinnoptimierung durchführen möchte. Ebenfalls sehr interessant ist das Angebot, den Expert Advisor zu nutzen, der hilfreich zur Verfügung steht.

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 13.22.03

BDSwiss stellt diverse Handelsplattformen zur Verfügung

Wie bereits im Test erwähnt, stattet der Broker seine Trader mit einer App für den mobilen Handel aus. Diese kann von iOS-Nutzern oder auch von Android-Nutzern in Anspruch genommen werden.

Fazit: Beim Thema Handelsplattform macht BDSwiss keinerlei Kompromisse. Das Unternehmen setzt beim Forex-Handel voll auf die bekannte Plattform Meta Trader 4. Mehrere hunderttausend Trader auf der ganzen Welt nutzen die Software, die unter anderem auch für iOS und Android verfügbar ist.

Bildungsangebote bei BDSwiss im Detail

Der Handel mit binären Optionen lässt sich nicht über Nacht erlernen, hier ist durchaus ein wenig Einsatz beim Trader gefragt. Dafür braucht er aber natürlich auch die optimale Grundlage durch den Broker und diese wird von BDSwiss zur Verfügung gestellt. Sehr beliebt ist der Einsatz von einem Demokonto, denn hier kann ohne Verluste jede Strategie ganz in Ruhe getestet werden. Der Broker bietet seinen Tradern ein Handelskonto mit einer Summe von 100.000 Euro an. Das heißt, mit diesem Geld kann nach Herzenslust geübt werden und dafür gibt es nicht einmal einen vorgegebenen Zeitraum. Direkt nach der Anmeldung mit einem realen Konto kann auf das Demokonto zugegriffen werden. Kein Trader, der BDSwiss Erfahrungen machen möchte, muss bei BDSwiss sein Kapital einsetzen, um den Handel zu üben.

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 13.19.16

BDSwiss bietet Unterstützung beim Einstieg in den Handel

Neben dem Demokonto bietet auch ein gutes Schulungszentrum eine wichtige Grundlage, um den Handel erlernen zu können. Auch dies steht bei BDSwiss durchaus zur Verfügung. Besonders vielseitig ist das Angebot an Webinaren, an denen die Trader teilnehmen können. Diese werden zu fairen Zeiten angeboten, so dass am Abend ganz entspannt ein Webinar angesehen werden kann. Zudem gibt es einen Trading-Kalender und die aktuellen News in Bezug auf den Finanzmarkt. Ein echter Geheimtipp ist zudem das Live-Seminar, welches immer wieder zur Verfügung gestellt wird.

Diese Leistungen bieten Demokonto und Education-Bereich

  • Bildungsangebot bestehend aus Seminaren und Webinaren
  • Kostenfreie Teilnahme an den Webinaren
  • Praktischer News-Blog mit aktuellen Empfehlungen und Neuigkeiten
  • Kostenfreies Demokonto ohne eine zeitliche Begrenzung
  • 000 Euro auf dem Demokonto vorhanden

Fazit: Das Thema Bildung ist beim Handel mit binären Optionen von enormer Bedeutung. Trader müssen sich regelmäßig neues Fachwissen aneignen, um langfristig an den Finanzmärkten bestehen zu können. BDSwiss bietet hierzu eine hervorragende Möglichkeit. Vor allem die Webinare sind sehr nützlich, decken sie doch ein breites Themenspektrum ab.

So sieht der Support bei BDSwiss aus

Natürlich sollten Trader bei der Wahl ihres Brokers auch immer darauf achten, dass dieser ein gewisses Maß an Support anbietet. So können Probleme und Fragen deutlich schneller geklärt werden. BDSwiss setzt hierbei auf einen Mix aus statischen Informationen und einer hohen Erreichbarkeit:

  • FAQ
    Zu vielen verschiedenen Themen existieren kurze und übersichtliche FAQ-Bereiche. So können Trader Antworten auf wichtige Fragen erhalten, ohne dass sie erst den Support kontaktieren müssen.
  • Livechat
    Natürlich ist das aber jederzeit möglich. Der Support ist rund um die Uhr besetzt und antwortet unseren BDSwiss Erfahrungen nach schon nach wenigen Minuten oder Sekunden auf Anfragen. Die Mitarbeiter reagieren immer freundlich und kompetent, so dass die meisten Probleme binnen kürzester Zeit aus dem Weg geräumt werden.
  • E-Mail
    Wer sich nicht direkt an den Livechat wenden möchte, kann auch eine E-Mail schreiben. Besonders bei weniger dringenden Anfragen eignet sich das Verfahren. Auch hier schafft es das Unternehmen, sehr schnell auf die Kontaktanfragen zu antworten.

Fazit: BDSwiss überzeugt beim Kundensupport auf voller Linie. Der Broker ist rund um die Uhr über den bequemen Livechat zu erreichen. Anfragen können so im Handumdrehen geklärt werden bevor es zu Problemen beim eigentlichen Handel kommt. Die häufigsten Fragen hat der Broker sogar in einem eigenen FAQ zusammengefasst

Fazit der BDSwiss Erfahrungen: Ein Konto für alle

Sehr viele Broker arbeiten mit verschiedenen Kontoarten, die je nach Einzahlung gestaffelt werden. Bei BDSwiss ist dies nicht der Fall. Der Broker bietet ein Konto an, welches für Einsteiger oder auch für Fortgeschrittene und Profis zum Einsatz kommt. Zudem kann kostenfrei ein Forex-Konto eröffnet werden. Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite, um Binäre Optionen Erfahrungen zu sammeln.

Weiter zu BDSwiss und Handelskonto eröffnen

Letzte Artikel von ChristianHabeck (Alle anzeigen)

    Summary
    Reviewed Item
    Banc de Swiss
    Author Rating
    41star1star1star1stargray