BDSwiss (ehemals Banc de Swiss) gehörte von Beginn an zu den bekanntesten Binäre Optionen Brokern und konnte bereits früh ein sehr gutes Angebot am Markt präsentieren. Eine Besonderheit ist, dass der Broker in Frankfurt auch eine Postanschrift hat. Dies schafft bei vielen Tradern ein besonderes Vertrauen und es wird nicht von einer möglichen BDSwiss Abzocke oder Ähnlichem gesprochen. Sowohl Webseite als auch Support sind deutschsprachig, und viele Trader, die das Binäre Optionen Risiko natürlich dennoch nie vergessen sollten, haben schon positive BDSwiss Erfahrungen gemacht.

Wodurch kann sich BDSwiss auszeichnen?

  • rund 200 handelbare Assets
  • beliebter 60-Sekunden-Handel wird angeboten
  • geringe Mindesthandelssumme von nur 1 Euro
  • Kontoeinzahlung nur mindestens 100 Euro
  • hohe Maximalrendite von 500 Prozent
  • Verlustabsicherung bis 10 Prozent
  • deutschsprachig Webseite + Support

Weiter zu BDSwiss und Handelskonto eröffnen

BDSwiss Test: ausführlicher BDSwiss Erfahrungsbericht

Bei einem BDSwiss Test, der schon des Öfteren von verschiedenen Info-Portalen durchgeführt wurde, konnte der Broker bisher meistens sehr gut abschneiden. Neben den guten Konditionen kam bei den Tests unter anderem auch heraus, dass BDSwiss seriös ist und aufgrund der Regulierung in der EU (Finanzaufsichtsbehörde CySEC auf Zypern) kein Betrug bei BDSwiss zu befürchten ist. Während die Tatsache, dass BDSwiss seriös und zuverlässig seine Handelsplattform betreibt, eigentlich eine Normalität sein sollte, sprechen auch noch einige gute Konditionen und Leistungen aus unserer Sicht für den jungen Broker und definitiv gegen einen Betrug bei BDSwiss. Positiv ist uns in unserem BDSwiss Test zum Beispiel aufgefallen, dass Webseite, Handelsplattform und der Support deutschsprachig sind. Gerade für Anfänger ist das wichtig, weil diese oftmals noch einige Fragen haben.

Zu unseren positiven BDSwiss Erfahrungen trägt ebenfalls bei, dass der Support auf vielen Wegen erreichbar ist, beispielsweise per Telefon (Hotline), Mail, Skype oder Live-Chat. Zu den positiv zu bewertenden Konditionen zählt die Anzahl der handelbaren Assets, die mit rund 200 sehr hoch ist. Darüber hinaus hat der Trader eine große Auswahl, was die Aus- und Einzahlungsmethoden angeht. Ohnehin zeigt der Broker eine große Flexibilität, was die verschiedenen Komponenten seines Angebotes angeht. Hier macht sich vielleicht die „Frische“ des Brokers bemerkbar, der sich als sehr modern präsentiert.

Besonders zu erwähnen ist die Tatsache, dass der Broker neuerdings auch Forex anbietet. So können Trader Devisenpaare mit einem Hebel von 1:400 über den bekannten Metatrade4 handeln, auf dem auch der Einsatz von EAs erlaubt wird. Darüber hinaus steht Tradern auch die Möglichkeit des Handels über die webbasierte Handelsplattform des Brokers zur Verfügung. Hierüber können auch die mehr als 100 CFD gehandelt werden, die aus den vier typischen Assets bestehen. So befinden sich Underlyings aus den Klassen Index, Rohstoffe, Aktien und Forex im gut sortierten Basiswertekatalog des Brokers. Die Mindesthandelssumme beträgt ein Mini Lot, wie die Banc de Swiss Erfahrungen zeigen.
BDSwiss-Test auf YouTube: jetzt ansehen! (© binaereoptionen.com)

Geringe Mindesthandelssumme und Mindesteinzahlung

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Wer sich als Neuling für einen Binäre Optionen Broker entscheiden muss, der legt erfahrungsgemäß meistens großen Wert auf eine geringe Mindesthandelssumme sowie auf eine niedrige geforderte Mindesteinzahlung. In beiden Sparten kann der Broker BDSwiss punkten, denn sowohl Mindesthandelssumme als auch Mindesteinzahlung sind mit 1 bzw. 100 Euro sehr niedrig. Auch die Tatsache, dass der inzwischen beliebte 60-Sekunden-Handel angeboten wird, sollte einige Trader dazu veranlassen, sich nach einem Test für BDSwiss zu entscheiden.

Es gibt aber natürlich nicht nur die 60-Sekunden-Laufzeiten zur Auswahl, sondern es werden auch Optionen mit einer Laufzeit von 30 und 60 Minuten oder auch von 24 Stunden angeboten. Zum Angebot gehört auch der One-Touch Handel und was die maximal mögliche Rendite angeht, so erreicht der Broker mit bis zu 500 Prozent ebenfalls einen Spitzenwert im BDSwiss Test.

Ein weiterer Pluspunkt ist der Sub-Zero-Account. Mit diesem können Händler Positionen trotz aufgebrauchtem Kontoguthaben bis zu fünf Werktage weiter halten. Dafür stellt BDSwiss Zusatzguthaben von 25 Prozent (bis zu 500€) zur Verfügung.

Welche Kritik an BDSwiss gibt es?

Der wohl bekannteste Vorwurf, den sich die BDSwiss gefallen lassen muss, bezieht sich vor allem auf ihre Werbekampagnen. Diese sind fraglos sehr optimistisch gehalten und spiegeln die Gewinnchancen und das Risiko nur bedingt so wieder, dass unerfahrene Anleger dies auf Anhieb richtig einordnen können. Allerdings handelt es sich hierbei nun mal um eine Werbekampagne, deren Wahrheitsgehalt selbst bei simplen Dingen wie Waschmittel und Joghurt vom Nutzer hinterfragt werden müssen. Auf der Webseite klärt die BDSwiss hingegen eindeutig über Risiken auf. Darüber hinaus besteht ohnehin eine relativ große Transparenz, die es ermöglicht, das Angebot richtig einzuschätzen. Dass es sich beim Handel mit binären Optionen nicht um einen Selbstläufer handelt, ist daraus durchaus ersichtlich.

Kritik an BDSwiss wird allerdings auch in Bezug auf die Kontoführung und die damit verbundenen Kosten laut. Auch hier sollten Kunden die Bedingungen genau studieren. Immerhin lässt sich die BDSwiss Auszahlung fürstlich entlohnen, wenn der Betrag unter 100 Euro liegt oder die Auszahlungssumme nicht mindestens einmal eingesetzt wurde. Fünf Prozent der Auszahlungssumme und dabei mindestens 25 Euro sorgen dafür, dass sich die Rendite in vielen Fällen deutlich schmälern sollte. Anleger sollten diesen Kostenfaktor immer mit einberechnen, um am Ende nicht unangenehm überrascht zu werden. Dies gilt im besonderen Maße auch für Trader, die BDSwiss einfach ausprobieren und Binäre Optionen Erfahrungen sammeln möchten. Sie müssen damit rechnen, dass der Einzahlungsbetrag sich um 5 Prozent schmälert, wenn sie ihn nicht einsetzen.

Vielfach kritisiert ist auch die Inaktivitätsgebühr. Sie wird zudem bereits ab dem siebten Monat fällig. Je nach Kapital bucht die BDSwiss dann zwischen 25 und 78,90 Euro monatlich ab. Allerdings kann das Konto dabei nicht über das Guthaben hinaus belastet werden. Sobald das Konto 0 Euro erreicht, wird es so lange geschlossen, bis der Kunde es wieder auflädt.

Trader, die sich für die BDSwiss interessieren, sollten sich also darüber im Klaren sein, dass es durchaus BDSwiss Kritik gibt. Diese ist allerdings meist der mangelnde Information durch den Kunden geschuldet. Es gibt jedoch fraglos kundenfreundlichere Gebührenstrukturen bei der Auszahlung und Inaktivität des Kontos.

Bei BDSwiss profitieren Trader von einem Komplettpaket.

Bei BDSwiss profitieren Trader von einem Komplettpaket.

BDSwiss: Für Einsteiger optimal geeignet

BDSwiss möchte ein Broker für binäre Optionen sein, der sich an Trader mit jeglichen Erfahrungsstufen richtet. Fraglos nimmt das Angebot für Einsteiger jedoch einen der Schwerpunkte hierbei ein.

Dies beginnt bereits bei der sehr geringen Mindesteinzahlung von 100 Euro. Diese Summe sind die meisten Anleger bereit, in ein neues Projekt zu investieren. Das Risiko ist so nicht all zu groß und ein Totalverlust wäre verschmerzbar. Der einzige Wermutstropfen dabei ist allerdings die Tatsache, dass BDSwiss auf diese Weise ein sinnvolles Moneymanagement eher verhindert als fördert. Wer mit dem Trading von binären Optionen ernsthaft Gewinnchancen haben möchte, sollte je Trade maximal 5 Prozent investieren.

Es ist jedoch umso besser, je geringer der Prozentsatz am Gesamtkapital beträgt. Auf diese Weise ist es möglich, eine Kette von schlechten Trades zu Beginn leichter abzufedern. Die Unterkapitalisierung ist allerdings nur bei mittel- und langfristigen Optionen ein Problem. Im Bereich der Turbo-Optionen beträgt der Mindesteinsatz nur 1 Euro (Ausnahme 60 Sekunden-Handel – ab 10,00 Euro) und liegt somit an der Grenze dessen, was sinnvoll ist. Grundsätzlich handelt es sich hier auch u meinen sehr einsteigerfreundlichen Mindesteinsatz, der nur von wenigen anderen Brokern geboten oder sogar unterboten wird.

Ein weiterer Pluspunkt, von dem Einsteiger bei BDSwiss besonders profitieren können, ist das umfangreiche Angebot an Lehrmaterialien. Das Angebot gliedert sich dabei in verschiedene Unterpunkte auf. Als Herzstück kann das Education Center gelten, dass in sechs Fachbereichen und verschiedene Komplexitätsstufen aufgeteilt ist. Auf diese Weise sollen alle Trader ihr Wissen schnell erweitern können. Ergänzt wird das Angebot an Lernmaterialien zudem durch Live Webinare. Hier können sich Interessenten über eine Internet-Schaltung mit bestimmten Themenbereichen auseinandersetzen. Die Vorträge werden in der Regel von kompetenten und erfahrenen Tradern oder Wirtschaftswissenschaftlern gehalten und halten viele Tipps und Informationen bereit. In der Regel haben die Teilnehmer nach dem Vortrag die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Außerdem bietet die BDSwiss auch Seminare vor Ort an, die den Kunden ebenfalls kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

BDSwiss stellt eine zuverlässige Handelsplattform zur Verfügung

BDSwiss stellt eine zuverlässige Handelsplattform zur Verfügung

Bei aller Einsteigerfreundlichkeit hat BDSwiss allerdings auch einen Haken: Im Vergleich zu vielen anderen Brokern für binäre Optionen bietet das Unternehmen kein kostenfreies Binäre Optionen Demokonto an. Dieses ist gerade unter Einsteigern sehr nachgefragt, da es ermöglicht, den Handel mit binären Optionen völlig risikofrei kennenzulernen. Deswegen ist dies für Anfänger häufig eines der wichtigsten Kriterien.

Die BDSwiss verzichtet dennoch auf die Möglichkeit, dein kostenfreies Demokonto zu nutzen. Anmeldung und Kontoeröffnung sind völlig kostenfrei, Traden ist jedoch nur mit Echtgeld möglich. Allerdings sind die Angebote von anderen Brokern in der Regel ebenfalls sehr begrenzt. Es gibt so gut wie keinen Anbieter auf dem Markt, der es Interessenten ermöglichen würde, eine Demokonto für binäre Optionen unbegrenzt zu nutzen, um unter anderem auch eine Binäre Optionen Strategie testen zu können, ohne reale Verluste zu riskieren. Der Verlust ist aber demnach dennoch nicht allzu hoch, auch wenn ein Demokonto gerade für Anfänger bei der BDSwiss sehr nützlich wäre.

Weiter zu BDSwiss und Handelskonto eröffnen

BDSwiss für erfahrene Trader

Doch auch für Anleger mit mehr Erfahrung und Kapital bietet der Broker für binäre Optionen einige Services, die sich von der Konkurrenz absetzen können. So finden auch Experten und Fortgeschrittene im Education Center oder unter den Webinaren einige Veranstaltungen und Materialien, die das Trading noch deutlich erfolgreicher gestalten können.

Zudem bietet BDSwiss Tools, die auch für Fortgeschrittene wichtig sind. Hierzu zählt beispielsweise der Wirtschaftskalender, der bei der BDSwiss besonders umfangreich und international ausfällt. Zudem erhalten Kunden jeden Morgen die wichtigsten Marktnachrichten für Trader konzentriert aufgearbeitet. Auf diese Weise wird News-Trading deutlich komfortabler. Ein wichtiger Service stellt zudem der Traders Blog dar. Dort kommentieren verschiedene Experten die täglichen Nachrichten, die die internationale Finanzbranche beschäftigen. Diese Fremdanalysen lassen sich durchaus profitabel nutzen.

Wer zudem nicht nur Erfahrung, sondern auch viel Kapital mitbringt, ist bei BDSwiss ebenfalls gut aufgehoben. Der Höchstbetrag einer einzelnen Option liegt derzeit bei 1.500 Euro. Zudem können Trader mehrere Optionen erwerben, denen der gleiche Einsatz zugrunde liegt. Eine Ausnahme bilden allerdings die Turbo-Optionen. Hier beträgt der Maximaleinsatz mit 750 Euro nur die Hälfte.

Für Fortgeschrittene ist die BDSwiss auch deswegen hervorragend geeignet, weil sie im Vergleich zu anderen Brokern für binäre Optionen deutlich mehr Abwechslung bietet. Während viele Broker sich auf ein paar Dutzend Basenpaare und vier Handelsarten beschränken, ermöglicht die Vielseitigkeit auch Experten ein abwechslungsreiches Trading. Rund 200 Basenpaare und zahlreiche Handelsarten, garniert mit weiteren Möglichkeiten wie Rollover, Verdopplung und vorzeitigem Verkauf sorgen dafür, dass es sich bei der BDSwiss um einen der Anbieter handelt, die am meisten Abwechslung bieten.

BDSwiss: Jetzt auch mit App

Die BDSwiss hatte lange Zeit darauf gesetzt, dass Trader die mobile Webseite nutzen, wenn sie von unterwegs aus traden möchten. Inzwischen steht jedoch eine App bereit, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar ist. Damit ist ein Großteil aller modernen Smartphones und Tablets versorgt.

Die BDSwiss Trading App Erfahrungsberichte sind allerdings etwas durchwachsen. Mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,1 von 5 Sternen bei mehr als 1.600 Bewertungen liegt die App nicht auf einer Spitzenposition. Leider werden dabei vor allem wichtige Merkmale zum Kritikpunkt: Zum einen wird bemängelt, dass nicht genügend Funktionen, Handelsarten und Chartdarstellungen angeboten werden, zum andern wird auch die Performance mit relativ vielen Abstürzen bemängelt. Zudem berichten viele User von Zeitverzögerungen und Verbindungsabbrüchen. Demzufolge ist die BDSwiss Trading App für die meisten User keine Alternative zur Webseite. Mobile Trading muss der Anbieter also wohl erst noch lernen. Zumindest derzeit (Stand 2017) bietet sich die Trading App von BDSwiss nicht als Alternative an.

Das Versäumnis ist hier sicherlich beim Kooperationspartner SpotOption zu suchen. Dieser stellt die Handelsplattform für BDSwiss bereit. Was bei der App derzeit noch nicht all zu gut funktioniert, klappt über den Browser am PC allerdings ohne Probleme. Die Handelsplattform gehört zu den besten, die der Markt derzeit anbietet, und zeichnet sich dort auch durch ihre zuverlässige Performance und ihre Schnelligkeit aus. Ein weiterer Pluspunkt ist zudem die Einsteigerfreundlichkeit und die Übersichtlichkeit. Auch die Chartdarstellung ist im Vergleich zur App deutlich gelungener und ermöglicht mehr Rückschlüsse, als dies mobil möglich ist. Dieser Umstand ist jedoch sicherlich auch der geringeren Bildschirmgröße bei mobilen Endgeräten geschuldet.

BDSwiss bietet keinen Bonus an

BDSwiss zählt zu den Brokern, die ihren Kunden keinen Willkommensbonus anbieten. Wer nicht auf Boni verzichten möchte, kann sich das Angebot des maltesischen Brokers Binary.com ansehen.

Fazit unserer BDSwiss Erfahrungen

Zwar bietet der zypriotische Broker, der früher unter dem Namen Banc de Swiss firmierte, kein Demokonto für Binäre Optionen, doch aufgrund der geringen Mindesteinzahlung und des niedrigen Mindesteinsatzes können Trader den Handel bei BDSwiss auch testen, ohne gleich große Summen riskieren zu müssen. An der Seriosität lässt der Broker keine Zweifel: Sowohl die EU-Regulierung durch die CySEC als auch das vielseitige Handelsangebot sprechen für den Broker. Mittlerweile können Trader nicht mehr nur BDSwiss Erfahrungen im Bereich der Binären Optionen sammeln, sondern zudem Forex über CFDs traden. Somit eignet sich der Anbieter nicht nur gleichermaßen für fortgeschrittene Trader wie Anfänger, sondern wird auch den individuellen Anforderungen gerecht und bietet eine Flexibilität, die nicht selbstverständlich ist.

 

Weiter zu BDSwiss und Handelskonto eröffnen

Summary
Reviewed Item
BDSwiss
Author Rating
41star1star1star1stargray